DELF am CG – Das lohnt sich!

Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch in diesem Schuljahr Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 die Möglichkeit war, das DELF-Diplom (Diplôme d’études en langue française) am CG abzulegen.

Bei diesem Diplom handelt es sich um ein international anerkanntes Sprachenzertifikat, mit dem sich die Schülerinnen und Schüler ihre Französischkenntnisse auf den verschiedenen Kompetenzniveaus des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) offiziell bescheinigen lassen können. Ausgestellt werden die Zertifikate vom französischen Ministère de l’Enseignement supérieur, de la Recherche et de l’Innovation (MESRI). Geprüft werden die vier Kompetenzbereiche Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen, die die Schülerinnen und Schülern alle schon aus ihrem Fremdsprachunterricht kennen.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind in diesem Schuljahr die Prüfungstermine, die normalerweise im April liegen, auf die zweite Julihälfte verschoben worden. Der schriftliche Prüfungsteil fand am 18. Juli, der mündliche am 22. Juli statt. Auch wenn die Ergebnisse erst im Oktober bekannt gegeben werden, können die Teilnehmer sehr zuversichtlich sein. In den vergangenen Schuljahren haben bayernweit fast 100% der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die DELF-Prüfung erfolgreich absolviert.

Für das kommende Jahr ist der Anmeldeschluss für die Teilnahme an einer DELF-Prüfung am 19. Februar 2021, der schriftliche Prüfungsteil findet am 24. April 2021 statt. Abgelegt werden kann die DELF-Prüfung am CG für die Sprachniveaus A1 ab der Jahrgangsstufe 7, A2 ab der Jahrgangsstufe 8 und B1 ab der Jahrgangsstufe 9.

Ein erworbenes DELF-Diplom behält ein Leben lang seine Gültigkeit. Die Mühe, bei der Prüfung anzutreten, lohnt sich also!

St. Wojaczek