WR

Die Abkürzung WR steht für das Fach „Wirtschafts- und Rechtslehre“ und damit auch auch für die Ausbildungsrichtung des wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums.

Das Clavius-Gymnasium führt einen wirtschaftswissenschaftlichen und einen naturwissenschaftlich-technologischen Zweig.

Das Fach Wirtschaft und Recht startet am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium (WWG) in der 8. Klasse, während es am Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium (NTG) erst in der 10. Klasse beginnt.

Dazu erwerben die Schülerinnen und Schüler im WWG Kompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Recht, mit denen man aus verschiedenen Perspektiven (als Konsument, Arbeitnehmer, Unternehmer oder Staatsbürger) Problemstellungen lösen könnt.

Die Schüler handeln ökonomisch im privaten Haushalt z. B.

  • prüfen sie Kaufentscheidungen und entscheiden, was für sie wichtig ist.
  • treffen sie überlegte und nachhaltige Konsumentscheidungen.
  • beachten sie, wie Werbung und Verkaufspsychologie sie beeinflussen.

Die Schüler treffen Entscheidungen im Umgang mit Geld z. B.

  • finden sie heraus, welche Rolle ein funktionierendes Geld spielt.
  • entscheiden sie, wann welche Zahlungsarten sinnvoll sind.
  • planen sie ihre Einnahmen und Ausgaben und erstellen einen Sparplan.
  • prüfen sie die finanziellen Folgen ihres Konsumverhaltens.
  • wenden sie das Marktmodell auf konkrete Beispiele an. Dabei nehmen sie am Planspiel Börse teil, um die Bedingungen eines vollkommenen Marktes in der Realität kennenzulernen.
Das erfolgreiche Team „Planlos beim Planspiel“ bei der Siegerehrung zum Planspiel Börse 2020