Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2021 – Das CG ist dabei!

Do you like English? Parlez-vous français? Na klar! In diesem Schuljahr ging das CG trotz Corona-Pandemie mit Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen 7 bis 10 beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in zwei Sprachen und zwei Kategorien an den Start. 

Drei Schülerinnen nahmen die Herausforderung in der Kategorie SOLO an. Für das Fach Englisch entschieden sich Isabel Hoffmann und Vanessa Bier aus der Klasse 10a, Shruthi Raja aus der Klasse 9b nahm im Fach Französisch teil. Nach ihrer Anmeldung im Oktober mussten sie ein zweiminütiges Video zu einem vorgegebenen Thema erstellen und sich über ein weiteres Themengebiet informieren.

Am 21. Januar 2021 fand dann der „Klausurtag“ des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen statt – aufgrund der aktuellen Situation natürlich online! Die Schülerinnen hatten nun zwei Stunden Zeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einen Text zu einem vorgegebenen Thema zu verfassen.

Vanessa Bier aus der 10a berichtet: „Trotz der aktuellen Umstände hat es mich sehr gefreut, dass der Wettbewerb stattgefunden hat. Das Thema ‚The Commonwealth of Nations‘, über das man sich im Voraus informieren konnte, fand ich sehr spannend. In meinem Video habe ich gezeigt, wie sich das Coronavirus positiv auf die Umwelt auswirkt.“

Genau einen Monat später, am 21. Februar 2021, war es dann für die Teilnehmer in der Kategorie TEAM SCHULE soweit. Bis zu diesem Termin mussten die fertigen Audio- oder Videobeiträge zu einem selbst gewählten Thema erstellt und eingereicht werden. Und eines wurde schnell klar: Auch wenn sich die Teams coronabedingt nicht treffen konnten, so haben sie dennoch gemeinsam tolle Beiträge eingereicht!

Für das CG gingen vier Teams im Fach Französisch an den Start.

Lena Berthold, Lina Bittel, Elena Denzler und Salome Egetenmeir aus der Französischklasse 7af haben nach ihrem tollen Erfolg im letzten Schuljahr eine spannende Fortsetzung für die Mädchen-Detektivbande „Les lapins fous“ als Hörspiel inszeniert.

Bastian Brust, Tim Hartmann, Luca Karneth, Paul Nagengast und David Röttenbacher, auch aus der Französischklasse 7af, haben sich ebenfalls für einen spannenden Kriminalfall entschieden und nahmen ein Hörspiel mit dem Titel „Le chien détective“ rund um den Hundedetektiv Milou auf.

Aus der Französischklasse 7cd traten „Les trois mousquetaires“ Nicolas Bauduin, Ciaron Daly und Johannes Kramer an. Sie drehten mit Hilfe von Nicolas‘ Hund Idefix einen Film über ein tierisches Abenteuer auf der Altenburg.

Die Französischklasse 8ab nahm mit acht Schülerinnen und Schülern am Wettbewerb teil. Leandro Aliqkaj, Johann Beck, Carolin Manske, Nils Pilgram, Hanna Schöbinger, Lars Wagner und Hannes Weißenbach drehten einen Stop-Motion Film mit Legofiguren, der den Konkurrenzkampf zweier Bäckereien und die Erfindung des Laugencroissants zeigt.

Die Ergebnisse werden nach den Pfingstferien bekannt gegeben – wir drücken die Daumen und wünschen allen viel Erfolg!

S. Franz